caro137

Typisch Buddy II

Bewerten

Buddy kann daheim bei mir aber auch wirklich lieb und sehr sensibel sein - was mir keiner glaubt,der ihn sonst kennt .
Ich hatte ihn gerade ein paar Wochen und er war eigentlich ein vollkommen unausgelasteter (Gipsbein/Leinenzwang), unerzogener, hyperaktiver Rüpel .
Dann hat mich die Grippe einen Tag richtig erwischt - Fieber, Kopfweh, das volle Programm.
Ich konnte mich gerade so morgens ne kurze Runde zum Gassigehen rausschleppen und bin dann gleich wieder ins Bett gefallen...
Ich befürchtete schon, dass Buddy in der Zeit die Wohnung auf den Kopf stellt oder alle 5 Minuten aufs Bett hüpft um mich zu aktivieren.
Von wegen - das Sensibelchen legte sich gaaaaanz ruhig ans Fussende und bewegte sich komplett 6 Stunden nicht von der Stelle!
Cheyenne legte sich zwar auch mal zu mir, stand aber immer mal auf um zu trinken, sich ins Wohnzimmer zu legen etc..
Buddy blieb regungslos liegen -auch wenn ich mal kurz ins Bad oder was trinken gegangen bin - bis ich mich schließlich selbst für die Nachmittagsrunde aus dem Bett schleppte
Ein typischer Fall von "Harte Schale - weicher Kern"


Heute wieder ein schönes "Buddy-Erlebnis":

Heute abend nach dem Essen...ich sitze gemütlich vor dem Fernseher, die Hunde liegen so rum.
Plötzlich steht Buddy auf, Nase in der Luft, wild nach oben schnüffelnd... ich hab mich erst gewundert, was das denn nun soll, dann ist mir eingefallen, dass ich ein paar Schweineohren (Weihnachtsgeschenke für morgen) oben auf den Wohnzimmerschrank gelegt habe (einer der wenigen Buddysicheren Plätze).

Buddy wird immer aktiver.. läuft links, läuft rechts, stellt sich auf die Hinbterbeine, versucht über das Sofa näher ran zu kommen...
"Ne, Buddy keine Chance, die gibts erst morgen"

Als er merkt, dass er keine Chance hat allein ran zu kommen, öffnet er mit der Pfote die angelehnte Tür seiner Box (Plastiktransportbox, steht mit im WZ und ist sein Platz, wenn er sicher irgendwo bleiben muss) und legt sich rein.
Dabei guckt er mich von unten gaaaaaanz lieb an - schau mal was für ein liiiiieber Hund ich bin

"Ok, Buddy - da kann ich nicht widerstehen - also ist einfach heute Weihnachten


Hundebeschäftigung àla Buddy:
Keine Ahnung wo er die gefunden hatte, aber heute kam Buddy aus meinem Abstellraum mit einer Tüte Kabelbinder in den Flur gelaufen, die er ganz stolz präsentierte und schüttelte.....
dummerweise war die Tüte schon offen und das ganze Sortiment flog im Flur herum, verschiedene Größen, alle einzeln....
Erst fing ich an jeden einzeln aufzuheben, gebückt, auf Knieen...dann dachte ich mir: Buddy, Du hast sie verstreut-Du hebst sie auch auf!
Also bewaffnete ich mich mit einem Becher Trockenfutter, zeigte auf einen Kabelbinder und sagte "Bring Kabelbinder" (ich glaube DAS Kommando hat so noch kein Hund gehört )
Nach 2-3 mal zeigen hatte er kapiert was ich wollte, sammelte alle Kabelbinder ein und tauschte sie gegen Futterbrocken...
Das ging zwar langsamer als wenn ich sie selbst aufgesammelt hätte, aber mein Rücken war geschont und der Hund beschäftigt.

Wird fortgesetzt, Buddy stellt fast täglich was neues an :P

"Typisch Buddy II" bei Twitter speichern "Typisch Buddy II" bei Facebook speichern "Typisch Buddy II" bei Mister Wong speichern "Typisch Buddy II" bei YiGG.de speichern "Typisch Buddy II" bei Google speichern

Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Persilia
    ooh, so einen fröhlichen Hund hätte ich auch gerne. Möglicherweise wurde er bei seinem ersten Herrchen nicht schlecht behandelt, sodass er sich mental bestens entwickeln konnte. Der war halt verantwortungslos, aber anscheinend nicht schlecht.
    Buddy ist genau der richtige Name für ihn. Immer einen Spaß im Gepäck, damit das Leben nicht langweilig wird. Und er hat natürlich auch allerlei Potenzen. Soviel wie er kann nicht jeder Hund, egal wie gut er es hat(te).

    Ich denke, dass Buddy im Erwachsenenalter ein ganz beeindruckender Hund werden wird, mit all dem was er kann und was ihm so einfällt. Allerdings wird er auch sehr anstrengend sein.
  2. Avatar von caro137
    Persilia..Du kennst doch die Märchen/ Witze, dass man sich immer erst gut überlegen sollte WAS man sich wünscht
    Buddy hat mich einige Nerven, Möbel, Trainerstunden, Bücher und diversen Kleinkram (Fotoapperat, Lenkrad, Dekoartikel, CDs/DVDs..)gekostet....aber da so ein Tier sonst niemand haben will, musste ich ihn eben behalten
    Der Vorbesitzer hat ihn tatsächlich gern gehabt und sich noch mehrfach im TH nach ihm erkundigt...fand es aber wohl schon ganz gut, dass Buddy ein "Macho-Angeber" ist und sich auch so benommen hat.
    Jaaaaa - bald wird er 4 und so laaaaaaangsam vernünftiger - hoffe ich
  3. Avatar von Pixel
    Ich frage auch hier nochmal....

    Wie kann ich an die beiden Traumhunde kommen ohne das es jemand merkt.....
  4. Avatar von caro137
    Du kannst höchstens mal Hundesitter spielen - dann bist Du froh, wenn Du Buddy wieder abgeben kannst
  5. Avatar von Pommel
    Pixel ist hart im Nehmen